SQL Server 2011 – Denali Vokabular Neuigkeiten

AlwaysOn: Hochverfügbarkeitslösung. Always-on vereinigt Cluster Services, Mirroring und Logshipping.

Mittels AvailabilityGroups können Datenbanken zu einer Hochverfügbarkeitslösung zusammengefasst werden, was den Vorteil bietet, dass bei Ausfall einer Datenbank alle Datenbanken einer Anwendungen mittels Failover geswitched werden. Ein Quorum ist für diese Lösung nicht erforderlich, jedoch die Cluster Services. Die AvailabilityGroups Repliken können auf verschieden Server verteilt werden und sind im Gegensatz zum Mirroring lesefähig.


Codename Apollo:
Columnstored Indizes

Ähnlich wie bei PowerPivot, ein spaltenbasierender Index, der normalerweise sehr gut komprimierbar ist und besonders im Bereich Datawarehouse extreme Performanceoptimierung bei Abfragen erlaubt.


Codename Juneau:
integrierte Entwicklungsumgebung für Datenbanken, BI und Web Lösungen egal auf welcher SQL Server Plattform.

Entwickler erhalten innerhalb Visual Studio eine SQL Server Management ähnliche Oberfläche, mit der sie bspw. einen T-SQL Editor, T-SQL Debugging Möglichkeiten oder einen Tabellen Designer erhalten

Codename Crescent: Erweiterung der Reporting Services für die Darstellung von Unternehmensdaten

Erweiterungen, die Spaß machen! Crescent erweitert den BI Selbstbedienungsladen, indem BI Anwender nicht nur auf Ihre Daten zugreifen,  sondern  auch interagieren können.  Gerade hier steht der Fun Faktor im Vordergrund. Animationen, smarter Zugriff auf Daten und Datensuche. Vor allem die Integration in PowerPoint kann es hier einem schon antun. Crescent erlaubt Zugriffe auf PowerPivot Daten, allerdings keine “normalen” Cubes, da statt MDX Abfragen DAX Code generiert wird.

Contained Databases: Login auf die Datenbank

Verschiebt oder kopiert man Datenbanken von einer zu einer anderen Instanz, werden gerne mal die Logins vergessen. Mit Contained Databases können sich Anwendung oder Datenbankbenutzer an einer Datenbank anmelden, obwohl sie kein Login auf dem Server besitzen. Möglich macht dies das zu aktivierende Feature Contained Databases. Logins können nun auch für einen Datenbank aktiviert und sind somit auch Bestandteil der Datenbank.

Related posts:

Random Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*