Du kommst hier net rein – Logon Trigger

Trigger sind seitens Performance vermutlich die schlechteste Wahl. Worüber wir allerdings hier sprechen hat nichts mit den üblichen Insert, Update und Delete Trigger zu tun.  Wir wollen aktive Login Versuche überwachen und evtl darauf reagieren. Das einzig Gemeinsame mit den Üblichen DML Triggern ist also das Reagieren auf Ereignisse –

Weiterlesen »

SELECT from PROCEDURE – Prozeduren in Abfragen verwenden

  Prozeduren lassen sich nicht in SELECT Statements verwenden. Sie müssen ausgeführt werden. Im Prinzip eine sehr logische Sache, da Prozeduren einerseits mehrere Ergebnistabellen zurückgeben könnte bzw. – wenn nur INSERT, UPDATE oder DELETE Statements ausgeführt werden würden – auch gar nichts zurückgeben müsste. Ein paar Ausnahmen gibst allerdings schon

Weiterlesen »

RBS Blob Storage mit Sharepoint 2013

  Dateien in einer Datenbank vorzuhalten ist nicht gerade die effektivste Methode. Sharepoint als Informationsplattform und Dokumentmanagement Software ist out-of-the-box so ausgelegt, dass jedes Dokument und dessen Versionen in die Datenbankdateien geschrieben werden. Out-of-the-box heißt aber nicht, dass das auch nicht anders gehen würde. Mit Boardmitten , sprich für 0

Weiterlesen »

Hallo sa – Wenn SQL Server den Zugriff verweigert

In einigen Fällen hat mir der dedizierte Zugriff auf den SQL Server schon geholfen, z.B. wenn zu wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung stand und der “normal” Zugriff einfach verweigert wurde. Die dedizierte Administratorverbindung ist lediglich für Diagnoseaufgaben gedacht.  Daher werden nur eine Dedizierte Administratorverbindung erlaubt und keine parallelen Vorgänge wie BACKUP

Weiterlesen »

Sharepoint Datenbanken: WSS_Logging zu groß

Die Logging Tabellen können im Sharepoint enorm groß werden.  Empfehlenswert wäre eine eigene HDD dafür zu besorgen und die DB dorthin auszulagern. Auf der anderen Seite, möchte man gar nicht die Verwendungsdaten der Benutzer speichern. Das kann man in der Zentraladministration sehr schnell unter: Überwachung –> Verwendungs- und Integritätsdatenerfassung konfigurieren

Weiterlesen »

SQL Logins umziehen

Wie in vorherigen Artikeln schon beschrieben, ist ein lösbares Grundproblem des Restores einer DB auf eine andere SQL Server Instanz, dass die Logins fehlen. Die integrierte Prozedur sp_Change_userslogin kann diese verweisten Datenbankbenutzer korrigieren,. Allerdings ist das ein wenig mühselig, wenn man viele Logins umziehen muss. Dazu hat Microsoft einen Knowledgebase

Weiterlesen »

SQL Server Multiserver Verwaltung leicht gemacht

Servergruppen können das Leben eines Administrator deutlich erleichtern. Oft genug steht man vor dem Problem routinemäßige Überwachungen durchzuführen. Die Überwachungen müssen dazu nicht unbedingt Messwerte bedeuten, sondern können durchaus auch Überprüfungen interner Regeln sein, wie z.B. bestimmte Wiederherstellungsmodelle müssen eingehalten werden? Wie viele Prozesse sind gerade aktiv? Existieren Hinweise auf

Weiterlesen »

SQL Server – Buch Empfehlung Performance-Optimierung

Auf gut 350 Seiten beschreibt Holger Schmeling die wichtigsten Tuning Maßnahmen auf leicht verständlichen Art. Da Buch führt den Leser u.a. durch Indizes, Planhinweislisten, Partitionierung oder auch Monitoring. Die Beispiele sind dabei leicht verständlich und allesamt fehlerfrei nachvollziehbar und auf CD mit dabei. Auf 350 Seiten kasnn und wird natürlich

Weiterlesen »

SQL Server 2012 – Berechtigungen Übersicht Poster

SQL Server Denali besitzt 214 Berechtigungen. Im Gegensatz dazu SQL Server 2008 R2 195 Berechtigungen. Natürlich spielen hier benutzerdefinierbare Serverrollen oder neue Features wie AlwaysON dabei eine Rolle. Ein gute Übersicht dazu erhält man unter folgender Adresse: http://social.technet.microsoft.com/wiki/cfs-file.ashx/__key/communityserver-wikis-components-files/00-00-00-00-05/5710.Permissions_5F00_Poster_5F00_2008_5F00_R2_5F00_Wiki.pdf

Weiterlesen »

Sharepoint 2010 – Whitepaper für das von Verwalten Multi Terabyte Datenbanken

Microsoft hat ein Whitepaper zur Verfügung gestellt, in dem Anweisungen für den administrativen  Umgang von VLDB (very large databases) , auf gut deutsch “verflucht große Datenbanken enthalten sind. Das Whitepaper läßt sich durchaus auch auf andere nicht Sharepoint beteiligte Datenbanken umsetzen. Das Whitepaper beschreibt Backupkompression, den Umgang mit SQL Transaktionsprotokollen,

Weiterlesen »

SQL Server – Problem beim Einrichten der Spiegelung

Das Spiegeln von Datenbanken ist definitiv mein “Hochverfügbarkeits – Lieblingsfeature”. Sofern die Datenbanken bereits auf dem Zielserver im NoRecovery Modus wiederhergestellt wurden, dauert das Einrichten keine 10 Sekunden. Nur eines scheitert gerne.. den Failover zu starten. Was kann denn in diesen 10 Sekunden passiert sein.. Der Assistent zum Einrichten der

Weiterlesen »

SQL Server Migration Assistent v5.0

Unter dem Link http://blogs.technet.com/b/dataplatforminsider/archive/2011/04/28/sql-server-migration-assistant-v5-0-is-now-available.aspx steht der neue Assistent zum Download nun zur Verfügung. Mit diesem Tool wird die Migration von Oracle, Sybase, MySQL oder gar Access deutlich erleichtert. Der Assistent unterstützt eine Migration zu allen Versionen ab SQL 2005 (auch Express Version) sowie zu SQL Azure. Hier ein Auszug aus

Weiterlesen »