Hallo sa – Wenn SQL Server den Zugriff verweigert

In einigen Fällen hat mir der dedizierte Zugriff auf den SQL Server schon geholfen, z.B. wenn zu wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung stand und der “normal” Zugriff einfach verweigert wurde. Die dedizierte Administratorverbindung ist lediglich für Diagnoseaufgaben gedacht.  Daher werden nur eine Dedizierte Administratorverbindung erlaubt und keine parallelen Vorgänge wie BACKUP und RESTORE.

 

 

Zunächst einmal, wie gehts:

Zugriff per SQLCMD

sqlcmd –A

Mit Parameter –A wird die dedizierte Administratorverbindung hergestellt. Falls die Standarddatenbank offline ist, oder aus irgendwelchen anderen Gründen der Zugriff verweigert wird, dann lässt sich stattdessen auch eine Verbindung auf die master herstellen:

sqlcmd –A –d master

Zugriff per SQL Management Studio

image

 

Einfach ein admin: vor den Server setzen.

 

SQL Server Express übrigens kann das auch, allerdings erst nach dem Setzen des 7806 Traceflags.

Tipps:

  • keine ressourcenintensive Abfragen starten. Die Problem könnten noch schlimmer werden. (DBCC CHECKDB, DBCCC SHRINKDSATABASE usw)
  • Sofern ein Neustart möglich ist, dann kann auch mal  der Server Einzelbenutzermodus sqlserver.exe –m weiterhelfen. Vorher aber alle Dienste deaktivieren, die evtl schneller als der Admin den Zugriff erreichen (SQL Reporting Services usw.). Eventuell wollen Sie Prozesse beenden, aber ein Kill Befehl muss nicht immer erfolgreich sein. (sys.processes bzw. sys.dm_exec_sessions)

 

SQL 2008 Administration Training

Related posts:

Random Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*