SQL Server 2016 – CTP2

Nach langer Zeit wieder mal eine Artikel von mir.. der mich besonders erfreut. SQL Server 2016 ist nun endlich als Download in der CTP 2 Version verfügbar. Den Link zum Download finden Sie hier: https://www.microsoft.com/en-us/evalcenter/evaluate-sql-server-2016.

SQL 2016 Logo

Natürlich erwartet man von einer neuen Version viele schöne neue Dinge.. und ich muss sagen, enttäuscht worden bin ich nicht:

Hier mal eine kleine Liste mit Neuigkeiten des Datenbankmoduls, die für mich am spannendsten sind:

  • Live Query Plan / StatistikAusführungspläne live beobachten. Pro Operator Sekunden und Status in %.
  • Query StoreHistorisierung der Abfragepläne, Performance Data, Erkennung teurer bzw. auch schlechter werdenden Pläne). Nicht mehr umständlich den flüchtigen Plancache per T-SQL analysieren müssen.
  • Availability Groupsnun auch für Standard Edition – yeah!! limitiert auf 2 Knoten
  • Polybaseeigtl aus Parallel Data Warehouse stammend. Unstrukturierte Daten direkt aus dem Datenbankmodul abfragen
  • Stretch Database“Warme” Daten bleiben auf dem System, kalte können automatisch in Azure Datenbanken abgelegt werden
  • JSon Supportkeine umständlichen Programmierung mehr mit CLR, sondern nativer Support
  • Row Level Security
    Mittels einer Securitypolicy werden bei Abfragen auf Tabellen nur noch die Zeilen ausgegeben, die per Richtlinie erlaubt sind. Die Richtlinie selbst besteht aus ein Funktion, die das Filterprädikat vorgibt und einer der einer Tabelle zugewiesenen Richtlinie. Die Daten werden anschliessend nur noch maskiert ausgegen. Also keine Sicht oder ähnliches Notwendig.
  • Always Encrypted
    Nicht zu verwechseln mit TDE, aber gleicher Gedanke. Daten sind nie im Plaintext einsehbar, sondern auch bei Abfragen und im Netzwerkprotokoll verschlüsselt.
  • InMemory VerbesserungenColumnstore Index auf inMemory Tables—Wau!!
    benutzerdefinierte Skalarwertfunktionen.
    ALTER TABLE  Juhuu! Ändern des Bucket count, hinzufügen, Ändern, Löschen von Spalten oder contraints
    ALTER PROCEDURE für native kompilierte Prozeduren
    Fremdschlüsselbeziehungen auf inMemory Tabellen .. endlich kann man von DB Design sprechen!
  • Columnstore IndexNon-Clustered IX nun auch updatebar
    Auch bei einem Clustered Columnstore IX zusätzlich B-Tree Indizes möglich
    Gefilterte Indizes
    IX Reorganize supportet
    Snapshot und Read Cmommited Snapshot Isolation Support

Die CTP2 macht bereits einen sehr gute Eindruck und enthält viele Neuerungen, die einerseits längst überfällig waren, wie Rowlevel Security oder Always Encrypted (der Administrator kann die Daten nicht mehr im plain text sehen) oder auch sinnvolle Ergänzungen, die einem das Leben mit SQL Server leichter machen. Weiter so!

Related posts:

Random Posts

One thought on “SQL Server 2016 – CTP2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*