SQLDays in Rosenheim Review

Vor jeder Planung einer Konferenz steht vor allem die Frage nach den Titeln im Raum. Dieses Jahr hatte ich als Content Owner der SQLDays ein leichtes Spiel. SQL Server 2008 bringt so viele Neuigkeiten mit, so daß man durchaus Wochen mit Vorträgen füllen könnte. Aber kaum aus der Verpackung gerissen, kündigt sich SQL Server 2008 R2 mit gigantischen Neuerungen vor allem im BI Bereich an. Nicht zuletzt lag der Schwerpunkt der Sessions auf diesem Sektor. Steffen Krause oder auch Markus Raatz etwa hielten ihre Sessions rund um das Theme Gemini. Für mich persönlich ein absoluter Knaller.

Der große Run wird wohl Mitte November enstehen, sobald Sharepoint 2010 als öffentliche Beta zur Verfügung gestellt wird. Gerade die Integration von SQL Server und Sharepoint 2010 (und natürlich Office 2010) wird das Jahr 2010 und 2011 beherrschen. Wer seinen Job für Jahre sicher stellen möchte, möge sich auf diese Server spezialisieren.

Die SQLDays haben dieses Jahr mit ca 80 Gästen in fast famliärer Atmosphäre stattgefunden. Die Bewertungen in Gesprächen während der Konferenz und vor allem auch das Ergebnis in schriftlicher Form sind durch die Bank sehr gut ausgefallen. Ein positives Signal, um die SQLDays nicht nur am Leben zu erhalten, sondern auch ein Zeichen, daß sie zu einem vollem  Erfolg werden ließ.

An dieser Stelle nochmals Dank an alle Sprecher, die dies nicht für den Geldbeutel, sondern um des Thema willen tun. Vor allem aber auch Dank an die Gäste.

Meinungen und Blogs zu SQLDays:

„Super Sprecher“

http://www.communardo.de/techblog/2009/10/22/rueckblick-auf-die-sqldays/

http://www.openpr.de/news/357196/Den-Gipfel-erklommen.html

Related posts:

Random Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*