Selber ausgesperrt? – Keine Verbindung zu SQL Server mehr möglich–Einzelbenutzermodus

Tja, das kann passieren. Kaum wurden der Serverrolle alle Logins entzogen, das Kennwort für den sa ist unbekannt oder man hat das Windows Konto, das zugleich SQL Admin entfernt.. schon stellt sich die Frage:; Wie komm ich den wieder rein??

Lokale Administratoren sind seit SQL Server 2008 nicht mehr per default zugleich SQL Administratoren!

Tipp 1:

Gibts denn noch ein anderes Konto, das evtl. zugriff besitzt? Ein sa2 beispielsweise? Winking smile

 

Die beste Lösung ist allerdings den SQL Server im Einzelbenutzermodus zu starten.

Tipp 2:

Um den Einzelbenutzermodus zu aktiveren muss die SQL Server Instanz mit der Option –m oder –f neu gestartet werden. Das ist am besten per Kommandokonsole zu arrangieren:

C:ProgrammeMicrosoft SQL ServerMSSQL10_50.MSSQLSERVERMSSQLBinn>sqlservr –m

Sql Einzelbenutzermodus

Falls eine Instanz betrieben wird kann der Parameter –s angehängt werden.

Tipp 3:

Achten Sie beim Einzelbenutzermodus unbedingt darauf, dass kein weiterer Zugriff vorab stattfindet. Unter anderem durch den SQL Server Agent.

Das Dienstkonto sollte kein Administratorkonto sein, sondern lediglich ein normales Domänenkonto.

Sobald der SQL Server im Einzelbenutzermodus gestartet ist kann ein lokaler Administrator zumindest eine Verbindung (sqlcmd oder SQL Server Management Studio) öffnen und das problem beheben (ein  neues Login anlegen, das Kennwort ändern etc.)

Im Eventprotokoll erscheint eine Meldung mit der Ereignis ID (Eventid) 17685, daß SQL Server im Einzelbenutzermodus gestartet wurde.

Eventid 17685

Jeder weitere Zugriff wird mit der Eventid 18461 verweigert.

Eventid 18461

Related posts:

Random Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*